Hafenstraße

Die Springflut in der Hafenstraße

Die Hafenstraße: für die einen Hauptschlagader und urbanes Feeling pur, für die anderen eher ein schwieriges Pflaster im Bremerhavener Stadtteil Lehe. Einst Prachtboulevard umsäumt von Gründerzeitbauten, wird sie heute manchmal auch "Trasse der Tristesse" genannt. Zu unrecht, wie immer mehr Bremerhavener und auch viele Zugezogene meinen.

Denn in der Hafenstraße tobt das Leben. Neben dem altehrwürdigen Pressehaus der Nordsee-Zeitung findet man Schaufenster voller Elektrogeräte, orientalischer Mode, Gebrauchtmöbel oder Köstlichkeiten aus Fernost. Auch Bankfilialen, Brillenfachgeschäfte, Gemüseläden und ein kleiner Buchladen haben sich hier niedergelassen. Dazwischen das alteingesessene Pelzgeschäft, der Portugiesische Club oder der deutsch-syrische Freundschaftsverein im ehemaligen China-Restaurant. Eben alles, was den Reiz eines echten Großstadt-Kiezes ausmacht.

Abgerocktes reiht sich an Feingemachtes, Handgemachtes oder Massenware. Viele sehen hier ihre Chance, andere suchen zuweilen handfeste Auseinandersetzungen. Die Hafenstraße ist multikulti in Reinkultur: Munteres Sprachwirrwarr, exotische Gerüche und neue Geschmackserlebnisse.

Bei aller Vielfalt gibt’s auch in der Hafenstraße gewerblichen Leerstand zu verzeichnen. Und obwohl diese Straße laut Medienberichten in einem der ärmsten Stadtteile Deutschlands liegt, begeistert sie immer mehr Menschen, die in ihr und den umliegenden Leher Ortsteilen Goethestraße und Klushof großes Potenzial im Rahmen der Stadtentwicklung sehen. Da verwundert es nicht, dass die STÄWOG mit der Ausweitung der Pop-up-Store Kampagne „Springflut Bremerhaven“ ab sofort den Sprung aus der beschaulichen Fußgängerzone "Bürger" ins wahre Leben wagt. Die Hafenstraße ist bunt, laut, schläft nie und ist immer in Bewegung.

Aktuelle Stores auf der Hafenstraße:

Nur bis zum 15. Mai 2019

Hafenstraße 176

Gebrauchtwaren – Alaattin Kocak

Spring rein in den Gebrauchtwarenladen von Alaattin Kocak. Eigentlich findet man sein Geschäft in der Hafenstraße 191 – doch dank der Springflut konnte er seinen Laden auf der anderen Straßenseite um über 260 Quadratmeter vergrößern! Komm vorbei und entdecke Möbel aller Art, gut erhaltene Elektrogeräte und vielseitige Dekoration – alles aus zweiter Hand. Das ist nicht nur gut für den Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt.

BETEILIGUNGSMODELLE – VIEL RAUM FÜR PRODUKTE UND IDEEN!

Die Größe der Gewerbeflächen liegt zwischen 65 und 175 m2 bei unterschiedlicher Aufteilung und Ausstattung. Um eine abwechslungsreiche Angebotspalette zu ermöglichen, stehen verschiedene Modelle für größere, mittlere und kleine Unternehmen sowie für kreative Personen/Gruppen oder Start-ups zur Auswahl: Drei Tage, eine oder drei Wochen bis hin zu drei Monaten. Individuelle Nutzungszeiträume können natürlich vereinbart werden.

Hafenstraße 162

vermietet vom 01.02. - 31.07.19!

Verfügbar!

Hafenstraße 176

Vermietet bis zum 15.05.19

Wülbernstraße 4c

Willst auch du den Sprung wagen?

Dann melde dich unter der Telefonnummer 0471 982182 08, Mobilfunknummer 0159 0421 7264 oder per E-Mail: info@springflut-bremerhaven.de.

Weiterführende Informationen findest du in unserem Exposé.

handelshaven - zentrale für kreatives verkaufen.

Kampagnenbüro

Bürgermeister-Smidt-Str. 134

27568 Bremerhaven

Freitags 12 - 16 Uhr

info@springflut-bremerhaven.de

Bleib auf dem Laufenden und folge uns:

Die Springflut Bremerhaven ist eine Initiative der STÄWOG - Städtische Wohnungsgesellschaft Bremerhaven.